In den letzten Jahren ist es immer beliebter geworden, Cannabinoide zu nehmen, da sie positive Auswirkungen auf unser Wohlbefinden haben. CBD ist einer der bekanntesten Wirkstoffe neben THC im Cannabis-Plant. Im Gegensatz zu THC hat CBD jedoch keine psychoaktive Wirkung, was es besonders interessant macht. 

In diesem Blogbeitrag erklären wir dir, wie CBD wirkt und welche Vorteile es hat. Außerdem untersuchen wir, wie CBD sich von anderen Cannabinoiden unterscheidet und warum es nicht high macht. 

Wenn du mehr erfahren willst, dann lies jetzt weiter!

Was ist CBD?

CBD ist die Abkürzung für Cannabidiol, eine der vielen chemischen Verbindungen, die in der Cannabispflanze vorkommen. Es ist ein nicht-psychoaktives Cannabinoid, das bedeutet, dass es im Gegensatz zu THC keine berauschenden Wirkungen hat. CBD wird oft zur Linderung von Schmerzen, Entzündungen, Angstzuständen und sogar Epilepsie eingesetzt. 

Die meisten CBD-Produkte sind legal und können ohne Rezept gekauft werden. Es gibt sie in verschiedenen Formen, wie zum Beispiel Öle, Kapseln, Salben und Gummibärchen. 

Der anhaltende Boom von CBD hat dazu geführt, dass es in vielen Ländern legalisiert wurde und eine wachsende Zahl von Menschen es als Alternative zu herkömmlichen Medikamenten nutzt.

Kann CBD einen high machen?

CBD ist eine der am häufigsten verwendeten Substanzen im Bereich der medizinischen Cannabisprodukte. Anders als THC, das psychoaktive Cannabinoid, das für den Rausch verantwortlich ist, hat CBD keine berauschende Wirkung. Das liegt daran, dass CBD anders als THC nicht auf die CB1-Rezeptoren im Gehirn wirkt, die für die euphorische Wirkung verantwortlich sind. Stattdessen bindet CBD an andere Rezeptoren im Körper und hat eine entzündungshemmende, schmerzlindernde und beruhigende Wirkung. 

Diese Eigenschaften machen CBD zu einer Option, um Angstzuständen, Schlafstörungen und chronischen Schmerzen zu behandeln. Sogar die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat bestätigt, dass CBD sicher und gut verträglich ist und keine Abhängigkeit hervorruft. 

Wenn du dich also fragst, ob CBD high macht, dann ist die Antwort eindeutig: Nein, CBD hat keine berauschende Wirkung und macht dich nicht high. Im Gegenteil, CBD kann sogar helfen, den Körper zu entspannen und das Wohlbefinden zu steigern, ohne dass Du dabei einen Rauschzustand erlebst.

Schreibe einen Kommentar

Warenkorb

Dies schließt sich in 0Sekunden

Back to Top