Bunte Hundeleckerlies mit Hanfblatt

Gewitter können für Haustiere eine echte Stressprobe sein. Die gute Nachricht: CBD, bekannt für seine beruhigenden Eigenschaften, könnte eine sanfte Unterstützung bieten. Dieser Beitrag zeigt auf, wie CBD dazu beitragen kann, die Nerven deiner vierbeinigen Freunde zu beruhigen, wenn draußen die Blitze zucken und der Donner rollt.

CBD bei Gewitterangst: Wie kann es helfen?

  1. Natürliche Beruhigung: CBD wirkt sich positiv auf das Nervensystem aus und kann helfen, die natürliche Ruhe und Gelassenheit deines Tieres zu fördern, besonders in stressigen Situationen wie bei einem Gewitter.
  2. Stressreduktion: Indem CBD zur Entspannung beiträgt, kann es die durch das Gewitter verursachte Angst und den Stress bei Tieren mindern, sodass sie weniger ängstlich reagieren.
  3. Verbesserung des Schlafs: CBD kann auch dazu beitragen, dass dein Tier trotz der äußeren Unruhe besser zur Ruhe kommt und schläft.

Anwendung von CBD bei Tieren

Die Dosierung von CBD für Tiere hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie Gewicht, Größe und individueller Empfindlichkeit. Es ist wichtig, mit einer niedrigen Dosis zu beginnen und diese langsam anzupassen. CBD-Produkte für Tiere sind in verschiedenen Formen erhältlich, darunter Öle, die direkt ins Maul gegeben oder dem Futter beigemischt werden können, sowie spezielle Leckerlis mit CBD.

Sicherheit und Vorsichtsmaßnahmen

Obwohl CBD allgemein als sicher für Tiere gilt, ist es ratsam, vor der erstmaligen Anwendung mit einem Tierarzt zu sprechen, besonders wenn dein Haustier bereits andere Medikamente einnimmt. Eine fachkundige Beratung kann helfen, die optimale Dosis zu finden und Nebenwirkungen zu vermeiden.

Warenkorb

Back to Top